Qualifizierungsmatrix®

Qualifizierungsmatrix®

Unsere vielfach erprobte Qualifizierungsmatrix® ist ein praktikables und leicht individuell modifizierbares Basisinstrument einer struk­tu­rier­ten und strategischen Personalentwicklung. Durch klar definierte, betriebsspezifische Qualifikationen und eine auf Sie und Ihr Unternehmen abgestimmte Kombination aus Selbst- und Fremdbewertungen dient Ihnen die Qualifizierungsmatrix® dazu...

  • den aktuellen Qualifikationsstand jedes Mitarbeitenden darzustellen
  • definierte individuelle Qualifizierungs- und Entwicklungsziele vorzugeben und zu kontrollieren
  • Ihre Führungskräfte direkt zu fordern und zu fördern
  • eine objektive Datengrundlage für Mitarbeitergespräche zu erhalten und zu nutzen
  • ein Bewusstsein für wesentliche Elemente einer zeitgemäßen und wettbewerbsfähigen Unternehmenskultur zu schaffen

Gerne besprechen wir mit Ihnen das individuell optimale Vorgehen für Ihren Betrieb, definieren zeitlichen Aufwand und Kosten fest im Vorfeld und erarbeiten mit Ihnen eine ideale Kommunikationsstrategie zur Einbindung und Informierung aller Ihrer Mitarbeitenden.

Funktionen

Basis-Matrix

Basis-Matrix

Hier sehen Sie eine beispielhafte Basismatrix. Wesentliche Bestandteile sind

  • verschiedene Qualifikationsbereiche (fachlich, sozial, überfachlich ...), unter denen
  • individuelle Einzelqualifikationen (je nach Abteilung/Bereich/...) angesiedelt sind,
  • sowie ein frei wählbares Bewertungssystem (Schulnoten, A-D, ...).

Je nach Bedarf lässt sich die Matrix um beliebige weitere Felder erweitern.


Anpassung an Ihr Corporate Design

Anpassung an Ihr Corporate Design

Die Qualifizierungsmatrix® lässt sich vollständig an Ihr Corporate Design anpassen und so nahtlos in vorhandene Strukturen einfügen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Qualifizierungsmatrix® analog als Fragebogen auf Papier, als Excel- oder Online-Formular nutzen möchten. Die Qualifizierungsmatrix® lässt sich flexibel an Ihre Bedürfnisse und Gegebenheiten anpassen.


Verschiedene Qualifikationsbereiche

Verschiedene Qualifikationsbereiche

Die Qualifizierungsmatrix® unterstützt eine beliebige Anzahl verschiedener Qualifikationsbereiche, unter denen die jeweils geforderten Einzelqualifikationen geordnet sind. Als Ausgangspunkt und Orientierung listet die Basismatrix die typischen Bereiche Fachlich, Überfachlich, Sozial/Kommunikativ sowie Führung.

Die in Ihrem Unternehmen zu bewertenden Qualifikationsbereiche werden gemeinsam mit Ihnen erarbeitet und in die Qualifizierungsmatrix® aufgenommen.


Abteilungsbezogene Einzelqualifikationen

Abteilungsbezogene Einzelqualifikationen

Die Qualifizierungsmatrix® unterstützt eine beliebige Anzahl von Einzelqualifikationen, die abteilungs- oder bereichsbezogen individuell nach Ihren Vorgaben erarbeitet und eingebunden werden. Dadurch kann die Qualifizierungsmatrix® exakt auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten werden - unternehmensweit.


Beliebiges Bewertungssystem

Beliebiges Bewertungssystem

Die Qualifizierungsmatrix® unterstützt beliebige Bewertungssysteme, z.B.

  • Schulnoten (1-6)
  • A, B, C, D
  • Rot, Grün, Blau, Orange

So kann gewährleistet werden, dass Ihre Mitarbeitenden ein ihnen vertrautes Bewertungssystem nutzen und sich schnell darin zurecht finden.


Freitextfelder

Freitextfelder

In die Qualifizierungsmatrix® können beliebig viele weitere, individuelle Felder eingebunden werden, z.B.

  • will ich besser können (Verbesserungswünsche)
  • nicht benötigt (Spezialisierungen innerhalb einer Abteilung)
  • Freitext- und Kommentarfelder
  • Notizfelder

Bewertung & Auswertung

Bewertung

Bewertung

Die Qualifizierungsmatrix® wird sowohl zur Fremd- als auch Selbstbewertung genutzt. Hierbei wird im Vorfeld festgelegt, wer wen bewertet - typischerweise wird eine gegenseitige Bewertung von Mitarbeitenden und Führungskräften eingesetzt. Optional können die Bewertungen auch (teilweise) anonym erfolgen.


Auswertung

Auswertung

Die Auswertung der Matrizen kann intern in Ihrem Unternehmen oder extern bei uns erfolgen - je nach Anforderung (z.B. Datenschutz / Anonymität).

Das Ergebnis von Selbst- und Fremdeinschätzungen anhand der Qualifizierungsmatrix® ist Ausgangspunkt individueller Entwicklungspläne Ihrer Mitarbeitenden oder Basis strukturierter Mitarbeitergespräche oder leistungsabhängiger Vergütung. Mitarbeitende und Führungskräfte sind hierbei gleichermaßen in den Prozess eingebunden.

Beispiel 1

Beispiel 1

Erkennen Sie auf einen Blick, wo Meinungsverschiedenheiten vorliegen...

Beispiel 2

Beispiel 2

Erkennen Sie Zusammenhänge zwischen verschiedenen Qualifikationen oder Bedingungen...

Beispiel 3

Beispiel 3

Erkennen Sie, welche Qualifikationen in welcher Abteilung besonders ausgeprägt sind...

Beispiel 4

Beispiel 4

Erkennen Sie Kernkompetenzträger und High Potentials...

Beispiel 5

Beispiel 5

Erkennen Sie, ob getroffene Maßnahmen erfolgreich waren...

Beispiel 6

Beispiel 6

Was möchten Sie über Ihre Mitarbeiter und Abteilungen wissen?

Nutzen

"Unser Ziel ist es, uns überflüssig zu machen."

Sie können die Qualifizierungsmatrizen selbst erstellen, auswerten, anpassen und weiterentwickeln. Das ist wesentlicher Bestandteil des Konzepts. Wir wollen diese Entwicklung gerne anstoßen und Sie bei Ihrer Umsetzung begleiten. Darüberhinaus hat Entwicklung und Einsatz der Qualifizierungsmatrix® vielerlei Nutzen:

    • Erkennen von Qualifikationslücken und -möglichkeiten in der Belegschaft
    • Darstellen, Überwachen und Fördern der Qualifikationen der Mitarbeiter
    • Feststellung von Kernkompetenzträger und schwachen Mitarbeitern
    • Grundlage von Bildungscontrolling
    • Objektive Basis für Mitarbeitergespräche
    • Objektive Basis für Leistungsabhängige Entlohnung / Prämienzahlungen
    • Objektive Basis für Schulungen und Weiterbildungen sowie PE-Pläne
    • Mitarbeitermotivation und objektives Ranking durch Vergleich
    • Grundlage für das Zusammenstellen von (Projekt-) Teams
    • Übersichtliches Erstellen von Vertreter-Regelungen und Mitarbeiter-Rotationen
    • ...
    • Aktives Begegnen des Fachkräftemangels
    • Einfaches und leicht handhabbares Instrument zur Sicherung der Wettbewerbstätigkeit
    • Basis der strategischen Personalgewinnung und einer bedarfsorientierten kontinuierlichen Personalentwicklung
    • Grundlage eines dynamischen und strukturierten strategischen Qualifikationsmanagement
    • ...
    • Fordern und Fördern Ihrer Führungskräfte durch Bewertungsprozesse und durch Führen von Mitarbeitergesprächen
    • Beitrag zur Unternehmenskultur und -entwicklung durch Benennung von Zwischenmenschlichem
    • Erhöhung des Selbstreflexionsniveaus Ihrer Mitarbeitenden, vor allem auch der Führungskräfte
    • Grundlegender Beitrag einer Lernenden Organisation
    • ...

Nutzen

"Unser Ziel ist es, uns überflüssig zu machen."

Sie können die Qualifizierungsmatrizen selbst erstellen, auswerten, anpassen und weiterentwickeln. Das ist wesentlicher Bestandteil des Konzepts. Wir wollen diese Entwicklung gerne anstoßen und Sie bei Ihrer Umsetzung begleiten. Darüberhinaus hat Entwicklung und Einsatz der Qualifizierungsmatrix® vielerlei Nutzen:

Direkter Nutzen

  • Erkennen von Qualifikationslücken und -möglichkeiten in der Belegschaft
  • Darstellen, Überwachen und Fördern der Qualifikationen der Mitarbeiter
  • Feststellung von Kernkompetenzträger und schwachen Mitarbeitern
  • Grundlage von Bildungscontrolling
  • Objektive Basis für Mitarbeitergespräche
  • Objektive Basis für Leistungsabhängige Entlohnung / Prämienzahlungen
  • Objektive Basis für Schulungen und Weiterbildungen sowie PE-Pläne
  • Mitarbeitermotivation und objektives Ranking durch Vergleich
  • Grundlage für das Zusammenstellen von (Projekt-) Teams
  • Übersichtliches Erstellen von Vertreter-Regelungen und Mitarbeiter-Rotationen
  • ...

Strategischer Nutzen

  • Aktives Begegnen des Fachkräftemangels
  • Einfaches und leicht handhabbares Instrument zur Sicherung der Wettbewerbstätigkeit
  • Basis der strategischen Personalgewinnung und einer bedarfsorientierten kontinuierlichen Personalentwicklung
  • Grundlage eines dynamischen und strukturierten strategischen Qualifikationsmanagement
  • ...

Indirekter Nutzen

  • Fordern und Fördern Ihrer Führungskräfte durch Bewertungsprozesse und durch Führen von Mitarbeitergesprächen
  • Beitrag zur Unternehmenskultur und -entwicklung durch Benennung von Zwischenmenschlichem
  • Erhöhung des Selbstreflexionsniveaus Ihrer Mitarbeitenden, vor allem auch der Führungskräfte
  • Grundlegender Beitrag einer Lernenden Organisation
  • ...

Vorgehen

Die grundlegende Implementierung der Qualifizierungsmatrix® verläuft wie folgt:

1. Auftrag

Zu Beginn steht die Beauftragung durch die Geschäftsleitung. In diesem Schritt sondieren wir bereits vorhandene Instrumente, um die Qualifizierungsmatrix® optimal auf Ihr Unternehmen anzupassen.

2. Vorstellung

Im nächsten Schritt wird die Basis-Qualifizierungsmatrix® allen Führungskräften vorgestellt. In dieser Phase werden grundsätzliche Fragen geklärt wie:

  • Bewertungsformen: wer bewertet wen?
  • Bewertungsskala: wie wird bewertet?
  • Welche weiteren Qualifikationsbereiche außer dem fachlichen sollen bewertet werden?
  • Welche Einzelqualifikationen sind in den nicht-fachlich Qualifikationsbereichen notwendig?
  • Klären des Prozesses zur Einführung, Nutzung und Auswertung der Qualifizierungsmatrix

Ganz wichtig in dieser Phase ist das Klären der Kommunikationsstrategie zur Einführung der Qualifizierungsmatrix® für die Mitarbeitenden!

3. Definition Einzelqualifikationen

In diesem Schritt werden gemeinsam in Einzel- oder Gruppengesprächen die fachlichen Einzelqualifikationen je nach Abteilung oder Bereich definiert.

4. Erstellung der Matrizen

Erstellung der individuellen Qualifizierungsmatrix® mit Umsetzungsleitfaden und einem Glossar zu allen Einzelqualifikationen.

5. Infoveranstaltung für Mitarbeiter

Durchführung einer Informationsveranstaltung für alle Mitarbeitenden über die Nutzung der Qualifizierungsmatrix®.

6. Bewertung

In diesem Schritt führen Sie die geplanten Bewertungen mit Ihren Mitarbeitenden durch.

7. Auswertung

In diesem Schritt werden sämtliche Matrizen ausgewertet und die gewonnenen Daten visuell aufbereitet.

8. Verteilung

In diesem letzten Schritt werden die Matrizen sowie die daraus gewonnenen Erkenntnisse an die Führungskräfte und schließlich die Mitarbeitenden verteilt. Nicht selten wird dieser Schritt durch einen Workshop zu Mitarbeitergesprächen flankiert.

9. Schulung / Workshop / Coaching

Nachdem die Matrizen vollständig ausgewertet und interpretiert wurden, überlegen wir gemeinsam, welche Bedarfe es gibt und welche Maßnahmen hierzu empfehlenswert sind.

Hier endet ein Matrix-Zyklus. Die Qualifizierungsmatrix® ist ein lebendiges Instrument, d.h. gesammelte Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge fließen in den zweiten Zyklus ein. Gerne stehen wir Ihnen zur Seite.

Fördermittel

Fördermittel

Für die Personalentwicklung in Unternehmen stellen das Land Baden-Württemberg und der Europäische Sozialfonds (ESF) verschiedene Förderungen zur Verfügug. Je nach Standort und Mitarbeiterzahl können Unternehmer hier bis zu 15.000€ staatliche Zuschüsse erhalten.

Als akkreditierte Berater können wir diese Mittel für Ihr Unternehmen abrufen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Beratungsförderung

Beratungsförderung

Lebenslanges Lernen heißt das Schlagwort: Es steht für die kontinuierliche Versorgung des Unternehmens und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit aktuellen Informationen, sei es in schriftlicher Form oder als Beratung. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten.

Fragen Sie uns

Coaching

Coaching

Gefördert werden Coachingmaßnahmen im Zusammenhang mit

  • Innovationsvorhaben und Umstrukturierungen / Veränderungsprozessen
  • Klimafreundlicher Geschäftstätigkeit
  • Unternehmensübergaben
  • gelingender Ausbildung sowie
  • Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen

Fragen Sie uns

unternehmenswert:Mensch

unternehmenswert:Mensch

unternehmensWert:Mensch zielt darauf ab, nachhaltige Lern- und Veränderungsprozesse in Unternehmen anzustoßen. Die Ziele des geförderten Beratungsprogramms sind:

  • kleine und mittlere Unternehmen für zukünftige Herausforderungen zu sensibilisieren,
  • den Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik konkrete Unterstützung zu bieten,
  • kleine und mittlere Unternehmen zu befähigen, auf die vielfältigen betrieblichen Herausforderungen, die die Veränderungen der Arbeits- und Produktionswelt sowie der demografische Wandel mit sich bringen, eigenständig angemessen zu reagieren sowie
  • in den Unternehmen eine Unternehmenskultur zu etablieren, die zur motivations-, gesundheits- und innovationsförderlichen Gestaltung der Arbeits- und Produktionsbedingungen wie auch zur Fachkräftegewinnung und -bindung beiträgt.

Fragen Sie uns

Kundenstimmen

"Wir setzen die Qualifizierungsmatrix® bei uns als Basis für Mitarbeitergespräche ein. Mir hat das anfangs sehr geholfen, auch um mich selbst zu hinterfragen und besser einschätzen zu können."

"Wir nutzen die Qualifizierungsmatrix® nun im vierten Jahr und entwickeln sie selbst weiter. Uns gefällt das freie und flexible Format - die Matrix wächst mit uns."

"Einfaches Werkzeug, schnelle Ergebnisse - bei uns ist die Qualifizierungsmatrix® fester Bestandteil der Personalentwicklung geworden."

"Die Qualifizierungsmatrix® ist für uns Angestellte eine tolle Möglichkeit, auch mal die Vorgesetzten zu beurteilen. Das hat für manche positive Entwicklung gesorgt!"

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann treten Sie doch in Kontakt mit uns!

Adresse

Bildungsnetzwerk

Dr. Andreas Feller

Komturstr. 30

79106 Freiburg

Tel: +49 761 681 9673

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Online: www.bildungsnetzwerk.de

Kontakt